Monet in der Fondation Beyeler

claude_monet_impression_soleil_levant
«Impression, soleil levant» | © de.wikipedia.org

Die meisten Leute denken bei Claude Monet an seine berühmten Seerosen; die zahlreichen Werke mit Blick auf den Teich und die japanische Brücke, die darüber führt. Doch dass dieser französische Landschaftsmaler einer ganzen Kunststilrichtung den Namen “Impressionismus” mit seinem Bild verlieh, ist nicht allen bekannt: Es ist Claude Monets, Impression, Sonnenaufgang aus dem Jahr 1872, welches an der Ausstellung 1874 das größte Aufsehen erregte.
Anläßlich des 20jährigen Jubiläums widmet das Museum, die FONDATION BEYELER in Riehen/Basel diesem Künstler die aktuelle Ausstellung vom 22. Januar bis 28. Mai 2017. Das Spiel von Licht, Schatten und Farben ist auf über 60 Meisterwerken des franz. Impressionisten aus privaten Sammlungen und renommierten Museen zu sehen.

Grösstes Schweizer Kino in Basel geplant

stuecki_einkaufszentrum_blnet_p20160318-0067

Aus dem nicht sonderlich gut besuchten Einkaufszentrum «Stücki» soll durch die Realisierung eines Multiplex-Kinos ein wahres Erlebniszentrum werden. Gemäss Medienmitteilung der Swiss Prime Site (SPS) plant man für das Projekt insgesamt 18 Säle mit 2’400 Plätzen plus ein Saal mit einer riesigen IMAX-Leinwand. | more…

Feierliche Eröffnung der Elbphilharmonie

Am gestrigen Mittwoch, 11. Januar 2017 fand das erste Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie statt. Spiegel Online schreibt dazu:

Premiere geglückt! Das erste Konzert in der neuen Hamburger Elbphilharmonie gelang nicht nur pannenfrei, sondern nahezu perfekt. Die Gäste jubelten, Programm und Interpretation überzeugten, das Finale schäumte fast wie an Silvester.

Und Bundespräsident Joachim Gauck
rief den 2100 Gästen der Premiere «Freu dich, Hamburg!» zu.

Happy New Year, Ladies!

Wir hoffen, dass alle BusinessLadies gut ins Neue Jahr gestartet sind
und mit VAMP im 2017 viel Erfolg haben werden! Apropos VAMP…
Ladies, laßt uns mit viel Schwung und Elan wie Nena & Kim Wilde loslegen!

.. und übrigens gemäß Duden ist der VAMP (Substantiv, maskulin!) eine «verführerische, erotisch anziehende, oft kühl berechnende Frau». Das Synonym Femme fatale (Substantiv, feminin) charakterisiert eine «Frau mit Charme und Intellekt, die durch ihren extravaganten Lebenswandel und ihr verführerisches Wesen ihren Partnern häufig zum Verhängnis wird.»