Morgestraich & die drey scheenschte Dääg

Waggis_Picswiss_BS-50-19
© wikipedia | Waggis | Urheber: Roland Zumbühl | Picswiss BS-50-19

 

Dann, wenn andernorts Fastnacht längst zuende ist, geht es Basel erst richtig los. Die Basler Fasnacht (ohne “t”) beginnt am Montag nach Aschermittwoch mit dem sog.  Morgestraich um exakt vier Uhr morgens. Dann löschen die Basler Stadtwerke die Stadtbeleuchtung – es ist stockdunkel – nur die Laternen der Fasnachtscliquen, auf denen sie ihre Sujets (französisch für Themen) präsentieren, spenden den Fasnächtler etwas Licht.
«Achtig! Morgestraich! Vorwärts, marsch!» lautet das Kommando der Tambourmajors, dann setzen sich die Fasnachts-Cliquen in Marsch. Gleichzeit hört man das typische Trommeln und es ertönt das großartigste Pfeifkonzert der Welt, mit hunderten von Piccoloflöten. Dann wird gefeiert, bis sich die Balken biegen, sogar frühmorgens haben die Kneipen geöffnet, die den hungrigen Fasnächtlern Continue reading “Morgestraich & die drey scheenschte Dääg”

Advertisements

♀️ Weibliche Gegenbewegung zu #MeToo

BusinessLadies_Venus_lila_mintIn Frankreich wurde vor zwei Tagen, am Dienstag, 9. Januar 2018 in einem Gastbeitrag der französischen Zeitung Le Monde. ein Artikel mit dem Zitat « Nous défendons une liberté d’importuner, indispensable à la liberté sexuelle » als Titel veröffentlicht. Dies ist alles andere, als die Unterstützung der aktuellen #MeeToo-Debatte – im Gegenteil. Den besagten Beitrag der französischen Schriftstellerin Catherine Millet haben rund 100 Frauen unterzeichnet, darunter auch Catherine Deneuve, Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen und  Journalistinnen. Mit ihrer Unterschrift verleihen die Frauen ihre klare Ablehnung einem bestimmten Feminimus, der einen “Hass auf Männer” ausdrückt. Continue reading “♀️ Weibliche Gegenbewegung zu #MeToo”

Announcement | arte BINNINGEN

arteBINNINGEN_2017_Flyer

arte BINNINGEN

65 Kunstschaffende präsentieren ihre Werke im Kronenmattsaal in Binningen
vom 10. bis 19. November 2017.
Der Eintritt für die Ausstellung ist frei.

Die Vernissage findet am Freitag,
10. November 2017 ab 18h00 statt.
Öffnungszeiten von Montag bis Freiag nachmittags von 14h00 bis 19h00, Samstag von 10h00 bis 20h00, Sonntag, 12.11. von 10h00 bis 17h00 und Sonntag, 19.11. von 10 Uhr bis 15h00 | more..

«Anna Göldi – Das Musical»

Vor mehr als 235 Jahren kam es zur wohl letzten legalisierten Hexenhinrichtung in Europa. Das Musical um Anna Göldi befasst sich mit dieser Thematik. Nachfolgend der Originaltext von Diane Kiesewetter, Karin Spörli, Michaela Hauser | Stageworks GmbH:

Mit grossen Schritten geht es auf die Premiere von «Anna Göldi – Das Musical» zu. Der Countdown zu diesem einzigartigen Anlass läuft!

annagoeldi_musical_image004
Quelle: annagoeldi-musical.ch | Diane.Kiesewetter@stageworks.ch

Masha Karell spielt Anna Göldi, die letzte Hexe der Schweiz. Aktuell tritt sie in Stuttgart in “Mary Poppins” auf. Unsere international renommierten Komponisten sind dabei die Musik zu orchestrieren. Robert Emery ist Musical Director von “Bat out of Hell”, eines der erfolgreichsten Musicals aktuell in London und Toronto auf der Bühne. Moritz Schneider hat unter anderem das Musical “Der Besuch der alten Dame” komponiert, was in Wien und Tokio sehr erfolgreich aufgeführt wurde – übrigens in Wien auch mit Masha Karell in der Hauptrolle.

Continue reading “«Anna Göldi – Das Musical»”

Weltkußtag

Vase_Gustav_Klimt_KUSS
© BusinessLadies.Net | Kunstvase | Gustav Klimt | Der Kuss

6. Juli – internationaler Tag des Kusses! Küssen ist etwas ganz Besonderes und fördert obendrei die Gesundheit des Küssers und des Geküßten. Durch die mechanische Berührung der Lippen werden über biochemische Reaktionen regelrechte Hormonkaskaden in Gang gesetzt: Die Serotonin– und Adrenalin-Ausschüttung verteilt im gesamten Körper Glückshormone, der Puls steigt – wir atmen schneller. Laut Mediziner wird durch das Küssen das gesamte Immunsystem angeregt – man geht sogar soweit, dass die These “Wer regelmäßig küßt, lebt bis zu fünf Jahre länger” eine immense Bedeutung gewinnt. Und sogar die schönste Diät der Welt kann aktiv mit küssen erlebt werden: Beim Küssen werden 29 Gesichtsmuskeln aktiviert und es sollen dabei zwischen zwölf und 20 Kalorien pro Minute verbraucht werden – je nach Intensität, versteht sich – das entspricht im Idealfall der Verbrennung bei einem Hundertmeterlauf! Dass Franzosen besser küssen sollen, hat eine Umfrage ergeben…